Fast alle Kinderlebensmittel sind zu süß und fett

Fast alle Kinderlebensmittel sind zu süß und zu fett, so lautet der
Spiegel Artikel vom 13.03.
Stimmt das überhaupt?

JAAAAAAA
Momentan beim Schreiben habe ich mich spontan an einige Kinderlebensmittel erinnert, Kinderriegel, Monte, Gummibärchen etc.
und eigentlich wollt ich auch ein Gegenbeispiel, aber ich finde keines, außer Obst und Gemüse, selbstgemachten Obststalat etc.
Selbst in den Gläschen oder im Muttermilchersatzpulver wird überall schon Zucker in jeglicher Form untergemischt um die Sucht nach Süßem schon von Kindesbeinen an zu fördern, dass die Lobby weiterhin zufrieden ist und Rekordumsätze einfahren kann.
Ich fände es soooo schön, wenn dies den ganzen Eltern mal verdeutlicht werden würde wieviel Zucker sie ihren Kleinen den ganzen Tag über so zum Essen geben.
Die ganze Werbung etc. ist auch sehr fleißig dabei, allen Eltern von einer veganen Kinderernährung abzuraten!

Warum das wohl?
Genau richtig, weil Sie daran ja nichts verdienen, weil es natürlich ist, weil wir keine kleinen Zuckersüchtigen überdrehten Monster erziehen, denn würde man den Zuckerkonsum bei Kindern mal genauer betrachten und bei Verhaltensauffälligen Kindern einschränken bzw. eliminieren würde man beobachten, dass diese Verhaltensauffälligkeiten sich legen oder sogar komplett verschwinden würden.
Aber warum erzählt uns die Werbung oder die Zeitung den diese Sachen nicht?
Weil viele Wirtschaftszweige alles dafür tun, dass genau diese Fakten nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Die Zuckerindustrie, die Ärzte, genauso unsere Pharmaindustrie, den  wohin mit den ganzen Pillen gegen ADS, Diabetetes etc.

Zuckerkonsum abzutrainieren ist mühsam, aber nicht unmöglich. Am einfachsten geht es nach und nach erstmal vom Zucker umzusteigen auf Stevia, Agavendicksaft, etc. und nach und nach die Mengen zu minimieren, in Kuchen kann man auch mit Apfelmus oder Fruchtsaft die gewünschte Süße erzielen.

Probiert es aus es lohnt sich

Bitteren Geschmack von Stevia wegbekommen

Hallo,

ich bin gerade mal wieder auf einen Artikel über Stevia gestoßen:

http://www.facelinking.com/2012/03/stevia-besser-als-zucker/

Wir verwenden gerne Stevia bei unseren Kuchen. Aufpassen: Dabei verwischt man schnell zu viel und richtig probieren kann man erst wenn der Kuchen fertig gebacken ist.

Mein Tipp heute:
Kombiniert Stevia mit etwas (je nach Menge ein paar Esslöffel) Honig oder als vegan Variante mit Agavendicksaft, dies lindert den bitteren Geschmack im Abgang und Ihr bekommt einen leckeren Kuchen, Muffins etc. der ohne Zucker trotzdem süß sein kann.

Probiert es einfach mal aus.