schneller Bananen Walnuss Kuchen

Zutaten:

4 reife Bananen
75g Walnüsse (gehackt)
75g Haferflocken
125g Mehl (hier halb Dinkel halb Einkorn)
100ml Rapsöl
1 Prise Salz
1 Päckchen Weinsteinbackpulver

 

Zubereitung:

Bananen zerdrücken,alle Zutaten miteinander vermischen und im Ofen bei 160°C ca. 30 Minuten backen und dann kann der Kuchen schon genossen werden.

Vegan kann so lecker sein

Hallo ihr lieben, heute mal ein paar Bilchen vom Wochenende, wie lecker vegane Kuchen sein könne.
Ein super leckerer Maulwurfskuchen mit Bananen und Schokoboden.
Das Rezept kommt natürlich auch noch,
hier erstmal der Vorgeschmack ;-)

Vegane Donauwelle

Zutaten für 1 Blech:
500g Mehl (250g Weizenvollkornmehl, 250g Dinkelvollkornmehl)
1 Espressolöffel Stevia
7 EL Agavendicksaft
170g Margarine (Alsan)
5 EL Sojamehl (ersetzt 4 Eier)
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
290ml Wasser
5 EL Kakao
100g Sojajoghurt
4 EL Soja- oder Reismilch
2 Gläser Schattenmorellen
250g Zartbitterschokolade
1 EL Sojasahne

Für die Puddingcreme:
1 Liter Sojamilch, evtl. mit Vanillegeschmack
2 Packungen Vanillepudding
6 EL Agavendicksaft

Zubereitung:

Pudding:
Die Puddingpäckchen und den Agavendicksaft in 200ml Sojamilch verrühren.
Die 800ml Sojamilch in einem Topf erhitzen, kocht die Milch, den Topf vom Herd nehmen und den Pudding in die heiße Milch einrühren, noch ca. 2 Minuten auf der heißen Platte köcheln, weiterhin umrühren.
Danach den Pudding zum abkühlen ca. 25 Minuten auf die Seite stellen, gelegentlich umrühren, dass sich keine Haut bildet.

Teig:
Den Backofen auf 180°C vorheizen und die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen.
Das Mehl die flüssige Margarine,Stevia, Agavendicksaft, Backpulver, Sojamehl, Prise Salz, Wasser, Vanille, Milch und Joghurt mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig verrühren.
Die Hälfte des Teiges auf ein gut gefettetes Backblech geben. Zu der anderen Hälfte des Teiges den Kakao hinzugeben und erneut verrühren. Den dunklen Teig nun über den hellen Streichen.
Die Kirschen über das ganze Blech verteilt auf den Teig legen und etwas in den Teig drücken.
Ca. 30-35 Minuten bei 180°C auf mittlerer Schiene backen lassen.
Anschließend den Teig abkühlen lassen.

Nach ca. 15-20 Minuten den Pudding auf dem Teig verteilen,

Schokoladenkuvertüre:
In einem Wasserbad (einen kleinen Topf in einen großen stellen) die Kuvertüre langsam schmelzen lassen. Wenn die Schokolade flüssig ist mit 1 EL Sojasahne vermischen, dadurch wird die Schokolade auf dem Kuchen nichtmehr ganz so fest und kann besser geschnitten werden. Diese dann über den kompletten Pudding verteilen mit einem Löffel oder Küchenschaber.

Und schon ist die perfekte Donauwelle fertig.