Veganer Christstollen

Ihr denkt euch bestimmt warum postet man im September ein Rezept von Christstollen?
Ganz einfach, irrgendwann muss man anfangen die Rezepte zu sammeln, die man an Weihnachten machen möchte ;-) und da ich mit solchen Dingen immer sehr sehr früh dran bin nun eben schon das Christstollenrezept

Rezept für Christstollen

500 Gramm Vollkornmehl
1 Päckchen Trockenhefe
60 Gramm Vollrohrzucker
10-15 Gramm Stevia Plus
1 Messerspitze Kardamom
1 Messerspitze Salz
1 EL abgeriebene Zitrone (ungespritzt!)
200 Gramm Alsan
1 Tasse Sojamilch
150 Gramm Sultaninen
1EL Zitronat
1EL Orangeat
100 Gramm gemahlene Mandeln
100 Gramm Marzipan

Puderzucker und nochmal ca. 2-3 EL Margarine

Zunächst mal den Backofen vorheizen (ca. 180 Grad), während ihr alle Zutaten bis auf Orangeat, Zitronat und Marzipan) in einer Rührschüssel gut miteinander vermixt. Den fertigen Teig bedeckt an einem warmen, ruhigen Ort (zum Beispiel auf der Heizung oder in der Nähe des vorgeheizten Ofens) gehen lassen, bis er doppelt so groß ist. Nun schneidet oder brecht ihr die Marzipanrohmasse in kleine Stückchen, die ca. Fingernagelgröße haben sollten. Bei bedarf solltet ihr auch Orangeat und Zitronat nochmal klein hacken. Nun knetet ihr die Sultaninen, das Marzipan, Zitronat und das Orangeat mit feuchtern Händen vorsichtig unter den Teig. Am besten geht das, wenn ihr ihn erstmal auseinander rollt, dann die Füllung darauf verteilt und danach zu einer Teigkugel knetet. Nun formt ihr aus dem Teig ein bis zwei Christstollen. Ihr könnt auch Mini-Christstollen Laibe formen.
Danach kommen die Stollen mit genügend Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und werden ca. 45-60 Minuten gebacken. Bei der Backzeit kommt es darauf an, was für einen Ofen ihr habt.
Wenn der Christstollen fertig ist, lasst ihr ihn gut auskühlen, ehe ihr die 3 EL Margarine schmelzt und den Stollen damit einpinselt. Den eingefetteten Christstollen dann ordentlich mit fein gesiebten Puderzucker bestreuen, vorsichtig andrücken, fertig!