Echt Vegan Kochen

Echt Vegan Kochen von Michael Koch

Ihr wisst nicht was ihr heute kochen sollt? Ihr habt absolut keine neuen Ideen und keine Lust immer das gleiche zu essen? Dann kommt hier ein super genialer Buchtipp für euch.
Schon beim aufschlagen bin ich total begeistert, tolle Bilder, ich muss gestehen ich bin ein totaler Bilderfreak bei Kochbücher. Abends auf der Couch sitzend durch die Kochbücher blättern und neue Gerichte für die nächsten Tage planen, dass macht mit Echt Vegan Kochen einen riesig Spaß.
Das Buch startet mit einem Vorwort von Michael Koch, danach geht es auf eine Entdeckungsreise der veganen Ernährung, gefolgt von kurzen Beschreibungen von diversem Obst und Gemüse sowie Getreide, Hülsenfrüchten und Co. Nun geht es los mit dem Step by Step Tutorial. Hier bekommt man in verständlichen Schritten erklärt wie vegane Mayonnaise oder Remoulade hergestellt werden kann, Tofu-Bolognese, geeistes Mangoparfait usw. Schon hier bekomme ich einfach Lust sofort etwas zu kochen.
Nun geht es zum 1. Kochkapitel Brotaufstriche & Dips hier ein paar kurze Beispiele was einen hier erwartet:
– Avocadosalsa mit Zimt und Vanille
– Crostini mit Kräutercreme und Röstzwiebeln
– Hummus
– Linsendip mit Kreuzkümmel

Blättert man weiter gelangt man zu dem nächsten super einladenden Bild mit der Überschrift Vorspiesen & kleine Gerichte
– Asia-Röllchen
– Panierter Tofu mit Frühlingszwiebelstreifen
– Artischocken mit Kräuter-Vinaigrette
– gebackener Fenchel (sehr gut, dass ich heute Fenchel gekauft habe)
Auch die Suppen und Salate sind extrem kreativ und sehen äußerst delikat aus auf den Bildern.
– Griechischer Bohnensalat mit Tomaten und Oliven
– Nudelsalat mit Paprika
– Kalte Gurkensuppe mit Minzcroutons
– Linsencremesuppe mit Steinpilzen und Äpfeln
– Polentasuppe mit Mango und Zitronengras
– Afrikanischer Gemüseeintopf mit Erdnüssen
Ein Kapitel aus dem man definitiv jeden Tag kochen kann ist folgendes:
Nudeln & Reis
– Penne rigate mit Peperoni-Mango-Sauce
– Pappardelle mit Roter Bete
– Hirsepuffer
– Indische Grießplätzchen mit Tomaten und Chili
Grundbirne, Erdapfel oder einfach Kartoffel, unter vielen Namen ist sie bekannt. Oft wird der Kartoffel nicht wirklich viel Aufmerksamkeit geschenkt, aber mit den folgenden Gerichten, im Kapitel Kartoffeln,Gemüse & Tofu, feiert die Kartoffel in jeder Küche ein gelungenes Comeback.
– Ofenkartoffel mit zweierlei Dips
– Kartoffelrösti mit Apfelmus
– Kartoffelpizza mit Löwenzahn-Pesto
Auch anderes Gemüse kommt hier nicht zu kurz.
– Spinatpizza mit Champignons
– Schwarzwurzelgratin
– Erdnuss- Tempeh mit Rote-Bete-Remoulade
– Tofu-Mais-Burger
Natürlich dürfen auch leckere Desserts nicht fehlen.
– Rhabarber- Granitè
– Kokos-Topioka-Pudding
– Grüner Smoothie
Das letzte Kapitel ist definitiv ein purer Glücklichmacher. Glückshormone pur!
Gebäck- süß und herzhaft

– Brombeer-Apfel-Tarte
– Schokoladenkuchen mit Birnen
– Brownies
– Macadamiar- Cremetörtchen
– indisches Naan mit Gewürzen und Kräutern
und viele weitere tolle Rezepte finden sich in diesem tollen Buch.
Um genau zu sein über 125 kreative, ansprechende, geschmacklich höchst delikate Rezepte.

Zu jedem Gericht gibt es ein sehr schönes Foto vom Gericht, sowas finde ich persönlich einfach immer super, ich weiß einfach davor schon was mich erwartet und die Vorfreude ist viel größer :-)
Das Buch ist definitiv für jeden, egal ob Kochanfänger oder Profi, Jugendliche aber auch für die Mütter… und definitiv auch ein tolles Geschenk für Nichtveganer.Apfelkuchen Hirsepuffer Hirsepuffer1

Veröffentlicht unter Vegan

Vegan international von Gabriele Lendle

Vegan international von Gabriele Lendle erschienen im Trias Verlag

Ein Buch, dass einen von Anfang an verzaubert und bereits beim durchblättern Fernweh erzeugt und man die verschiedenen Gewürze bereits förmlich riechen kann.

Das tolle ist, die länderspezifischen Zutaten bekommt man mühelos in den meisten Super- oder Biomärkten.

Den Anfang macht ein sympathisches Vorwort von Gabriele Lendle und nach ein paar Grundrezepten wie z.B. Cashewcreme oder Dattelsirup geht die Reise bereits los.

Gestartet wird in Italien, bereits hier gerate ich ins Träumen und schwärmen.

Gedanklich ist man sofort an einem italienischen See, im Restaurant an der Uferpromenade und genießt als Vorspeise Minestrone, Fettuccine mit frischen Pfifferlingen, Pizza oder Auberginen auf sizilianische Art.

Weiter geht die Reise in die Alpen mit einem herzhaften Strudel, Züricher Geschnetzeltes, Berner Lebkuchen oder einer süßen Linzertorte.

Das Mittelmeer verzaubert einen mit feurigen Paprika-Chili-Tortilla, Safran-Paella, Artischocken, türkisches Fladenbrot mit einer Auberginencreme…

Aber da es nun im Winter auch am Mittelmeer nicht unbedingt sooo warm und sonnig ist, geht unsere Reise weiter nach Afrika. Hier hat jeder sofort die Bilder von Sonne, Wüste oder Savanne im Kopf und passend hierzu liefert uns Gabriele Lendle die passenden Rezepte.

Was mir persönlich super gut schmeckt und als erstes einfällt sind natürlich afrikanische Schmortopffgerichte auch Tajine genannt, ebenso gehört natürlich Gemüse mit Harissa auf Couscous dazu.

Und weil wir noch mehr von der Welt schmecken wollen, geht es im Buch weiter mit dem vorderen Orient. Schon allein bei diesem Wort habe ich persönlich das Bild von Gewürzständen auf den Bazaren im Kopf und die verschiedenen Gerüchte die in der Luft liegen.

Dazu passend gibt es einen arabischen Rote-Bete-Granatapfel-Salat, libanesisches Fladenbrot, Fatousch, das ägyptische Nationalgericht Kosheri oder ein arabisches Reisgericht mit Früchten.

Weiter geht es mit Asien, hier erwarten und komplett andere Geschmackskombinationen und Gewürze. Austernpilze mit Ingwer machen den Anfang, Kimchi, Miso-Suppe, Sushi, exotischer Seitan mit rotem Curry und Kaffirblätter, marinierter Tofu mit Zitronengras aus Vietnam oder indonesisches Mie Goreng.

Weiter geht unser Flieger nach Indien, man denkt sofort an Naan-Brot und Curry, aber hier erwartet uns noch viel viel mehr.

Rote-Linsen-Dal, Kokosreis mit Gemüse und Cashewkernen oder indisches Chapati.

Und nun gibt es noch ein bisschen Kontrastprogramm. Unsere Reise geht nun weiter in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten nach Amerika, viele kulinarische Einflüsse treffen hier aufeinander.

So stimmen wir uns natürlich mit einem Coleslaw, einem XXL Fitness-Sandwich mit low-fat Mayo und einem Amerikaner darauf ein.

Aber auch Guacomole mit Tortilla-Chips oder Empanadas gehören zur Küche Amerikas.

Nun geht es auf zu unserem letzten Ziel, die Karibik. Absolutes Sommerfeeling und für uns persönlich ist hier natürlich auch die Vorfreude riesig auf unsere Hochzeitsreise :-)

Die folgenden Gerichte lassen uns von Sonne, Strand und Sommer träumen, auch wenn es momentan hier nur 5 Grad hat und es eher nach Regen und Schnee aussieht, als nach Sonne und 30 Grad.

Aber nun kochen wir uns einfach den Sommer und die Sonne in die Küche mit gefüllten Papaya mit Kräutern und Kokosreis, Mango-Schoko-Rum-Milchreis oder Karibischen Cupcakes und beim karibischen Rumtopf schafft man die perfekte Mischung aus Karibikfeeling und Weihnachtsstimmung mit dem leckeren Zimtgeschmack.

Ein wundervolles Buch, mit vielen tollen und außergewöhnlichen Gerichten, die Lust machen auf mehr oder doch eher Meer?

Veganinternationalveganinternational2 veganinternational1

Vegan Rockt!

veganrockt

Buchrezension

Habt ihr auch so Lust auf Muffins & Cupcakes wie ich?
Dann ist das definitv das richtige Buch für euch.
Vegan Rockt! Muffins & Cupcakes

Bei dem Buchtitel brauch man eigentlich garnichts mehr hinzufügen, damit ist schon alles gesagt
Und wer es nicht glaubt, nach den super leckeren Muffins & Cupcakes unterschreibt selbst der letzte Zweifler diesen Satz.

Das Buch ist im mehr als 150 Jahre alten Lempertz Verlag erschienen von Antje Watermann.
Was euch in diesem Buch erwartet ist eine riesen Vielfalt an leckeren süßen aber auch herzhaften „Sünden“. Das Buchformat 17×24 ist auch handlich und praktisch.

Das Buch enthält ca. 150 verschiedene Muffins & Cupcake Rezepte und eins wird schon allein beim ersten durchblättern klar, es gibt ein riesen Problem und zwar wie um alles in der Welt soll man sich denn entscheiden können.
Wirklich auf jeder Seite strahlt einem ein leckerer Muffin oder Cupcake entgegen und die Entscheidung wird immer schwieriger
Aber bevor es los gehen kann mit backen, bekommt man noch die 7 Goldenen Muffinregeln mitgeteilt und ein paar Tipps und Tricks ebenso wie einen kurzen Überblick zum Thema wie ersetze ich was?

Und weil ich in der glücklichen Lage bin und das tolle Buch gerade in der Hand halte, darf ich euch nun ein bisschen neidisch machen Von den tollen Namen der Muffins und Cupcakes dürft ihr euch nun selbst überzeugen.

Ihr findet von einfachen bis extravaganten Muffins & Cupcakes in diesem Buch alles, von
Almight Apricot Almond, Banana Thrill on Blueberry Hill bishin über Matcha-Man-Cupcakes, Voulez vous Creme Bruleè avec moi, ce soir? bishin zu Wilmersburger Käsemuffins.

In diesem Buch findet wirklich jeder den passenden Muffin oder Cupcake für jeden passenden Anlass und da wir auf eine Hochzeit Cupcakes mitbringen wollten, konnten wir auch gleich welche testen. Wir hatten uns für Raspberries, Cherries and an Angel’s Kiss in Spring (Himbeer-Kirsch-Muffins) und Tante Hildegards Käsekuchen-Muffins entschieden.Unser Geschmacksurteil = Traumhaft!

ISBN: 978-3-943883-29-9

Adventstorte Apfel-Lebkuchen-Gewürzsahne

Heute morgen kam mir die Idee zu dieser leckeren Torte.
Das Rezept ist für eine kleine Springform (18er)

Nussboden:
40 g Haselnüsse gemahlen
10g Dinkelvollkornmehl
25g Einkornmehl
25g Vollrohrzucker
1Pck Vanillezucker
35g Margarine

Zucker,Vanillezucker und Margarine schaumig schlagen, die restlichen Zutaten unterrühren und in der gefetteten Springform verteilen. Mit der Gabel ein paarmal einstechen und bei 160°C Umluft für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben, danach auskühlen lassen.

Biskuit:
230g Dinkelvollkornmehl
100g Vollrohrzucker
1Pck. Backpulver
1 Prise Salz
1/2Pck. Lebkuchengewürz
10g Kakao
40g Öl
240ml Sprudel

Alle Zutaten zu einem glatten Teig zusammenmischen und bei 160°C Umluft ca. 30 Minuten backen. Danach auskühlen lassen und in 2 Teile durchschneiden.

Apfelfüllung:
4 Äpfel
1 Schuss Rum (oder Apfelsaft)
nach belieben Rosenzucker

Äpfel entkernen, schälen und in Stückchen schneiden und mit dem Schuss Rum kurz aufkochen lassen, dass die Äpfel ein bisschen weicher werden, nun kann je nach belieben, die komplette Masse püriert werden oder auch nur ein Teil. Die Masse nun auskühlen lassen.

Gewürzsahne:
1Pck. Soyatoo Schlagsahne
1 Schuss Rum (optional)
Vanille
1-2 Päckchen Sahnesteif
3-4 ELVollrohrzucker
Zimt

Alle Zutaten zusammen aufschlagen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Nun haben wir alle einzelnen Bausteine vorbereitet und können alles zu der leckeren Torte zusammenführen.
Als erstes benötigen wir den Nussboden, auf diesem kann Marmelade nach belieben verteilt werden. Ich habe selbstgemachte Apfel-Quitten Marmelade benützt.
Nun kommt der 1. Biskuitboden darauf und auf diesen kommt die Apfelmasse, welche mit dem 2. Biskuitboden abgedeckt wird. Nun kann die Gewürzsahne auf dem obersten Biskuitboden verteilt oder die komplette Torte damit verkleidet werden.
Ich habe die Torte komplett verkleidet und mit Kakao bestreut und die Seiten mit klein gebröselten Spekulatius verziert.

Lasst es euch schmecken !

Vegane Hochzeitsleckereien

So ein paar kleine Eindrücke meiner selbstgemachten Hochzeitsleckerein

– Schwarzwälder Kirschtorte
– Blaubeer Cranberry Muffin
– Schokoladen Krokant Muffin
– Pizza Muffins

Rezepte folgen in Kürze

Veröffentlicht unter Vegan

Vegane Haribo

Vegane Haribo ;-)

  • Saure Gurken
  • Kiss-Cola
  • Pastafrutta
  • Sour Snup Apfel
  • Sour Snup Erdbeere
  • Sour Snup Cola
  • Gelee-Zauber
  • Extra Saure Saurier
  • Pasta Flagga
  • Pasta Basta Cola
  • Pasta Basta Apfel
  • Pasta Basta Erdbeere

Vollkornschnecken Vegan

Hallo heute ein leckeres Vollkornschneckenrezept
‎Zutaten:
500g Vollkornehl (bei mir war es Halb Halb Dinkel und Einkorn)
120g Datteln
120g Margarine
120g Wasser (es kann auch etwas weniger Wasser und ein bisschen Sojadrink ergänzt werden, wenn es nicht vollwertig sein muss)
Vanille
6 EL Zitronensaft
Schale einer Zitrone
1 Prise Salz
1 Päckchen Hefe Garant oder frische Hefe

Und die Füllung je nach Lust und Laune, eine ist bei mir Haselnuss/Apfel/Rosinen mit Datteln damit es bisschen süßer wird und das andere die Mohnbackmischung von Schwartau (ist ja laut der Dr. Oetker Liste vegan) mit Äpfeln

Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen, dann die Datteln in ein Gefäß geben und mit Wasser bedecken und ca. 20 Minuten darin aufweichen lassen. Die Datteln pürieren und zu den restlichen Zutaten geben. Bei der Margarine allerdings nur 3/4 der angebenen Menge. Alles zu einem Teig verkneten, ausrollen und mit der gewünschten Füllung bestreichen. In ca. 2 cm dicke Stücke schneiden und auf das Backblech legen mit der restlichen geschmolzenen Margarine bestreichen und dann für ca. 15 Minuten ab damit in den Ofen.

Vegane Leberwurst

Heute mal ein super leckeres Vesperrezept ;-)
geht schnell und überzeugt einfach jeden

Zutaten:
1 kleine Zwiebel
Alsan
250g geräucherter Tofu
1 Dose Kidneybohnen
Majoran
Salz
Pfeffer
2 EL Sonnenblumenöl
nach belieben evtl. Bärlauch

Zubereitung:
Die Zwiebel kleinschneiden und in etwas Alsan in der Pfanne goldgelb anbraten,
die Kidneybohnen abtropfen lassen und in eine Schüssel geben, den Tofu kleinschneiden und mit den Zwiebeln zu den Kidneybohnen geben und pürieren. 2 Löffel Sonnenblumenöl und die Gewürze dazugeben und untermengen und schon ist die leckere Leberwurst fertig ;-) Lasst es euch schmecken

Ein super Link

Hier ein super toller Link für euch für Vegane Guides

Einkaufen und essen gehen ohne lange Suche – mit unseren veganen Stadtführern ist das kein Problem. Die praktischen Helfer im Taschenformat nennen Ihnen die wichtigsten Adressen vor Ort. Dazu finden Sie außerdem eine ausführliche Produktübersicht und wertvolle Tipps für unterwegs!
veganesvheft