Vegan fasten und schlank bleiben

Heute darf ich ein absolut geniales Buch vorstellen, mit dem die Pfunde nur so purzeln:
Vegan Fasten und schlank bleiben von Elisabeth Fischer

Foto(3)
Ich bin schon von Ihrem ersten Buch total begeistert gewesen und war richtig gespannt was mich nun beim 2. erwartet, ob es überhaupt Neuigkeiten enthält und ob andere Gerichte zu finden sind, oder eben nur leicht abgewandelte und ich muss sagen ich bin richtig begeistert.
Fasten ist für mich immer so ein Thema, ich esse einfach viel zu gerne, aber das Fasten mit den Büchern von Elisabeth Fischer ist einfach genial. Es ist eben nicht wie man es sich vorstellt, oh je jetzt muss ich 1-2 Wochen hungrig ins Bett, kann nicht arbeiten gehen weil ich keine Kraft habe… ich denke ihr kennt die ganzen Gedanken und Bedenken.
Wie erwähnt für mich war bereits das 1. Buch der Oberknaller, lange hat sich auf der Waage nichts getan, gefühlt konnte ich machen was ich wollte, also nichts wie ran und das Buch testen und ruckzuck sind die Kilos auf der Waage wieder gepurzelt und so konnte ich vor meiner Hochzeit noch ein paar Kilos verschwinden lassen und diese sind bis heute auch nicht wieder gekommen ;-)
Das Buch nimmt einen einfach toll an der Hand, man bekommt Schritt für Schritt erklärt was bei dem Vegan-Fasten Programm wichtig ist und auch tolle Pläne wie man seine 2 Wochen evtl. gestalten könnte. Das tolle ist wirklich es ist einem allerdings selbst überlassen und das kombinieren ist total easy und macht riesig Spaß und ist dazu einfach noch super lecker.
Wer rechnet in einem Vegan Fasten Buch denn mit den folgenden Gerichten?
Starten wir mit ein paar Frühstücksvarianten:
– Poppiges Amaranth-Müsli mit Erdbeeren, Nüssen und Cranberrys
– Grits mit Kokosmilch, Ananas und Granatapfel
– Spinat-Avocado-Birnen-Smoothie
– Herzhafte Frühstückssuppe mit Gemüse
Hier ist definitiv für jeden etwas dabei. Egal ob man es morgens süß, salzig oder nur flüssig mag.
Total begeistert bin ich von den ganzen Salatvarianten, die werden definitiv in den normalen Alltag übernommen, außerhalb der Fastenzeit.
– Gemüse-Salat mit Apfel und Sauce Tartare
– Feldsalat mit Mango, Karotten und Cranberry Dressing
– Blumenkohl-Salat mit Tomaten-Salsa
– Fenchel-Grapefruit-Salat auf Radicchio
und noch ganz viele mehr.
Und was natürlich nicht fehlen darf sind traumhaft leckere und einfache Salatdressings, damit auch hier die Abwechslung nicht zu kurz kommt.
– Senf-Dressing
– Tofu-Kräuter-Dressing
– Tomaten-Kartoffel-Dressing
Eine richtig tolle Bereicherung, Essig und Öl und ein paar Kräuter wird auf Dauer ein bisschen öde.
Vegan fasten war soweit für mich einfach super, Salate liebe ich, aber Suppen, naja ist nicht gerade mein Lieblingsessen, allerdings musste ich mir eingestehen, dass diese definitiv lecker sind.
Vorallem enthält es auch Suppenrezepte mit komplettem Gemüse usw. nicht nur pürierte Cremesuppen. Hier auch ein kleiner Einblick für euch.
– Sellerie-Lauch-Cremesuppe mit Pilzen
– Tomaten-Tobinambur-Suppe
– Asia-Suppe mit Pilzen, Sprossen und Brattofu
– Cremige Kokossuppe mit Spinat, Brokkoli, Zucchini und Lauch
Auch die Gemüserezepte sind einfach kreativ, leicht zuzubereiten und schmecken traumhaft.
Bei den folgenden Gerichten kann man sich kaum denken, dass es sich hier um ein Fastengericht handelt.
– Spargel mit Kräuterwürzigem Kokos-Pesto
– Geschmorte Pilzköpfe mit pikanter Traubensoße
– Blumenkohl-Zucchini-Curry
– Schwarzwurzel mit Orangensoße aus dem Päckchen
– Herzhafte Kartoffel-Gröstl mit Pfifferlingen
Damit auch nach den 2 Fastenwochen das Wunschgewicht gehalten werden kann gibt es noch leckere Gerichte zum schlank bleiben.
– Wrap mit Spicy-Tofu und Raspelgemüse
– Brokkoli-Spaghetti mit Pesto-Tofu
– Spinat-Pilz-Risotto
– Paprika Rouladen mit Pilz-Hirse in grasgrüner Erbsensoße
Euch fehlt noch etwas süßes und fruchtiges, kein Problem selbst damit wird man in diesem Buch versorgt.
– Seidentofu mit Feigensoße und Trauben
– gegrillte Pfirsiche mit Beeren
– Quitten-Kokos-Dattel-Gelee
– Apfel-Pie
Insgesamt enthält das Buch 140 leckere Rezepte.
Jedes Gericht ist mit der Info ausgestattet wieviel Kalorien, Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate usw. es enthält.
Wer sagt, er kann nicht fasten, dem kann ich nur einen Rat geben, mit diesem Buch kann es definitiv jeder. Also nichts wie ran an den Winterspeck und ab zur Bikinifigur, lasst die Pfunde purzeln.

Echt Vegan Kochen

Echt Vegan Kochen von Michael Koch

Ihr wisst nicht was ihr heute kochen sollt? Ihr habt absolut keine neuen Ideen und keine Lust immer das gleiche zu essen? Dann kommt hier ein super genialer Buchtipp für euch.
Schon beim aufschlagen bin ich total begeistert, tolle Bilder, ich muss gestehen ich bin ein totaler Bilderfreak bei Kochbücher. Abends auf der Couch sitzend durch die Kochbücher blättern und neue Gerichte für die nächsten Tage planen, dass macht mit Echt Vegan Kochen einen riesig Spaß.
Das Buch startet mit einem Vorwort von Michael Koch, danach geht es auf eine Entdeckungsreise der veganen Ernährung, gefolgt von kurzen Beschreibungen von diversem Obst und Gemüse sowie Getreide, Hülsenfrüchten und Co. Nun geht es los mit dem Step by Step Tutorial. Hier bekommt man in verständlichen Schritten erklärt wie vegane Mayonnaise oder Remoulade hergestellt werden kann, Tofu-Bolognese, geeistes Mangoparfait usw. Schon hier bekomme ich einfach Lust sofort etwas zu kochen.
Nun geht es zum 1. Kochkapitel Brotaufstriche & Dips hier ein paar kurze Beispiele was einen hier erwartet:
– Avocadosalsa mit Zimt und Vanille
– Crostini mit Kräutercreme und Röstzwiebeln
– Hummus
– Linsendip mit Kreuzkümmel

Blättert man weiter gelangt man zu dem nächsten super einladenden Bild mit der Überschrift Vorspiesen & kleine Gerichte
– Asia-Röllchen
– Panierter Tofu mit Frühlingszwiebelstreifen
– Artischocken mit Kräuter-Vinaigrette
– gebackener Fenchel (sehr gut, dass ich heute Fenchel gekauft habe)
Auch die Suppen und Salate sind extrem kreativ und sehen äußerst delikat aus auf den Bildern.
– Griechischer Bohnensalat mit Tomaten und Oliven
– Nudelsalat mit Paprika
– Kalte Gurkensuppe mit Minzcroutons
– Linsencremesuppe mit Steinpilzen und Äpfeln
– Polentasuppe mit Mango und Zitronengras
– Afrikanischer Gemüseeintopf mit Erdnüssen
Ein Kapitel aus dem man definitiv jeden Tag kochen kann ist folgendes:
Nudeln & Reis
– Penne rigate mit Peperoni-Mango-Sauce
– Pappardelle mit Roter Bete
– Hirsepuffer
– Indische Grießplätzchen mit Tomaten und Chili
Grundbirne, Erdapfel oder einfach Kartoffel, unter vielen Namen ist sie bekannt. Oft wird der Kartoffel nicht wirklich viel Aufmerksamkeit geschenkt, aber mit den folgenden Gerichten, im Kapitel Kartoffeln,Gemüse & Tofu, feiert die Kartoffel in jeder Küche ein gelungenes Comeback.
– Ofenkartoffel mit zweierlei Dips
– Kartoffelrösti mit Apfelmus
– Kartoffelpizza mit Löwenzahn-Pesto
Auch anderes Gemüse kommt hier nicht zu kurz.
– Spinatpizza mit Champignons
– Schwarzwurzelgratin
– Erdnuss- Tempeh mit Rote-Bete-Remoulade
– Tofu-Mais-Burger
Natürlich dürfen auch leckere Desserts nicht fehlen.
– Rhabarber- Granitè
– Kokos-Topioka-Pudding
– Grüner Smoothie
Das letzte Kapitel ist definitiv ein purer Glücklichmacher. Glückshormone pur!
Gebäck- süß und herzhaft

– Brombeer-Apfel-Tarte
– Schokoladenkuchen mit Birnen
– Brownies
– Macadamiar- Cremetörtchen
– indisches Naan mit Gewürzen und Kräutern
und viele weitere tolle Rezepte finden sich in diesem tollen Buch.
Um genau zu sein über 125 kreative, ansprechende, geschmacklich höchst delikate Rezepte.

Zu jedem Gericht gibt es ein sehr schönes Foto vom Gericht, sowas finde ich persönlich einfach immer super, ich weiß einfach davor schon was mich erwartet und die Vorfreude ist viel größer :-)
Das Buch ist definitiv für jeden, egal ob Kochanfänger oder Profi, Jugendliche aber auch für die Mütter… und definitiv auch ein tolles Geschenk für Nichtveganer.Apfelkuchen Hirsepuffer Hirsepuffer1

Veröffentlicht unter Vegan