Vegane Spare Ribs

Hallo heute habe ich ein super leckeres Rezept entdeckt, dass ich euch nicht vorenthalten möchte:

Spare Ribs

1 Tasse Gluten
2 TL Rauch-Paprika
2 TL Hefeflocken
2 TL granulierte Zwiebel (man kann sicher auch eine normale Zwiebel nehmen, dann nicht zu den trockenen Zutaten geben sondern direkt zu den flüssigen)
1 TL gran. Knoblauch
3/4 Tasse Wasser
2 TL Erdnussbutter, Tahini oder andere Nussbutter
1 TL „Liquid Smoke“
1 TL Soja Sauce
etwa 1 Tasse Lieblings-Barbecue Sauce

Ofen auf 180°C vorheizen und eine Auflaufform (etwa 20×20 cm) einfetten. Die ersten 5 Zutaten in einer großen Schüssel zusammenmixen. Das Wasser mit der Nussbutter, Liquid Smoke und Sojasauce mischen und zu den trockenen Zutaten geben. Erst gut umrühren damit sich alles vermischt und dann ein paar Minuten kneten.

Dann den Teig in die Form geben und flach auf den Boden drücken. Mit einem scharfen Messer in 8 Streifen schneiden und diese dann nochmal halbieren sodass 16 Streifen entstehen.

Form in den Ofen schieben und 25 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Grill vorbereiten.

Nach den 25 Minuten die Form aus dem Ofen holen und die Streifen vorsichtig nachschneiden damit sie sich nachher einfacher lösen. Die Oberfläche des Seitan großzügig mit BBQ Sauce bestreichen. Jetzt die Auflaufform über den Grill stürzen sodass der Inhalt aufs Rost fällt oder das ganze mit einem großen Pfannenwender rauslösen und auf den Grill legen. Nun die andre Seite mit Sauce bestreichen.

Die Seitan-Spare Ribz gut im Auge behalten damit sie nicht verbrennen. Wenn die eine Seite braun genug ist, das ganze umdrehen und die andere Seite grillen. Wenn nötig, mehr Sauce hinzufügen. Wenn sie fertig sind, die Spare Ribz auf einen Teller legen und auseinander schneiden oder ziehen und servieren.

Juhu ein neues Küchengerät bestellt

Ich freu mich soooo sehr,
wir sind momentan auf dem Trockenfrüchtetrip
und da ich mir schon lange ein Dörrgerät wünsche habe ich mir heute
ganz spontan einen Excalibur mini bestellt, dass er nicht sooooviel Platz wegnimmt ;-)
Das heißt es werden wohl ein paar tolle Rezeptideen folgen, wenn das Gerät endlich da ist, ich kann es schon garnicht mehr abwarten.